Seite drucken
Gemeinde Ammerbuch

Baugebiet "Wolfsberg III Süd"

Bebauungsplanverfahren
Der Gemeinderat der Gemeinde Ammerbuch hat am 14.06.2021 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplans „Wolfsberg III Süd“ und die dazugehörigen örtlichen Bauvorschriften gebilligt und beschlossen, für diesen die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB durchzuführen. Am 17.06.2021 wurde in öffentlicher Bekanntmachung über die Möglichkeit zur Einsicht in die Unterlagen und Abgabe einer Stellungnahme informiert.
Die Auslegungsfrist beginnt am Freitag den 25.06.2021 und endet am Freitag den 30.07.2021. Während dieser Frist können Stellungnahmen abgegeben werden. Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier.

Zeichnerischer Teil Entwurf, Stand 14.06.2021 (PDF-Datei)
Textteile Entwurf, Stand 14.06.2021 (PDF-Datei)

Aufstellungsbeschluss: Am 12.04.2021 wurde in öffentlicher Sitzung des Gemeinderats der Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplans „Wolfsberg III Süd“ gefasst. Die öffentliche Bekanntmachung erfolgte am 15.04.2021 im Amtsblatt sowie auf der Homepage der Gemeinde Ammerbuch. Im nächsten Schritt wird nun der Vorentwurf zum Bebauungsplan erarbeitet. Dieser soll noch vor der Sommerpause im Gemeinderat beraten und die erste Offenlage beschlossen werden.
Mit der Bauleit- und Umweltplanung wurde das Umweltplanungsbüro Fritz & Grossmann aus Balingen beauftragt. Die Erschließungsplanung erfolgt durch das Ingenieurbüro Gauss aus Rottenburg.

Geltungsbereich Plangebiet, Stand 31.03.2021 (PDF-Datei)

Erste Planungen
Am 11.03.2021 wurde in öffentlicher Sitzung des Ortschaftsrats Reusten der aktuelle Städtebauliche Entwurf durch Herrn Laubenstein vom Umweltplanungsbüro Fritz & Grossmann aus Balingen vorgestellt. Die Erarbeitung der Planung erfolgte in enger Abstimmung mit dem Wohnbaubeirat und Ortschaftsrat Reusten.

Städtebaulicher Entwurf, Stand 14.06.2021 (PDF-Datei)

Der Entwurf für das ca. 3,4 ha große Plangebiet sieht etwa 48 Bauplätze mit verschiedenen Gebäudetypologien vor. Geplant sind überwiegend Einfamilien-, Doppel- sowie Reihenhäuser. Darüber hinaus sollen im mittleren Bereich fünf Mehrfamilienhäuser errichtet werden. Im zentralen Bereich ist zudem ein öffentlicher Spielplatz geplant.
Ziel des Entwurfs ist die Schaffung eines mehrgenerationenfreundlichen Quartiers der Raum für Begegnungsplätze bietet. Zeitgemäße Bauformen, eine gute familiengerechte Wohnlage sowie Schaffung einer besonderen Atmosphäre im Gebiet stehen im Vordergrund der Planung, sodass insgesamt ein städtebaulich attraktives und nachhaltiges Wohngebiet entstehen kann.

Für Reihenhausgrundstücke ist eine Flächengröße ab 186 m² und für Mehrfamilienhausgrundstücke eine Flächengröße von max. 1.939 m² vorgesehen. Die Grundstücksgröße für Einfamilienhäuser liegt zwischen 448 m² und 694 m² und für Doppelhäuser zwischen 271 m² und 394 m². Die Bruttowohnbaudichte liegt demnach bei ca. 78,1 EW / ha, abzüglich des ca. 0,4 ha großen Linksabbiegerbereichs bei ca. 88,6 EW / ha.

Im Nordosten des Plangebiets „Wolfsberg III Süd“ entsteht ein weiterer Anschluss an die „K 6916“, der mit einem Linksabbieger ausgebaut wird. Mit der geplanten inneren Ringerschließung und direkten Anschlussmöglichkeiten sowohl an die „K 6916“ im Osten als auch an die Straße „Auf den Beeten“ wird ein Durchgangsverkehr ermöglicht und die Wolfsbergstraße somit entlastet. Die Verkehrssicherheit wird zudem durch die geplanten Geh- und Radwege gewährleistet. Die Möglichkeit zur künftigen Erweiterung des Wohngebiets nach Norden hin wird durch eine Stichstraße im Nordwesten des Plangebiets angedeutet.

Historie Bürgerbeteiligung
Am 14.11. 2019 fand in der Turnhalle der Wolfsbergschule im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung eine Infoveranstaltung statt, bei der ein erster Vorentwurf und erste Ideen für die zukünftige Gestaltung und Bebauung vorgestellt und Fragen der ca. 80 interessierten Bürger und Bürgerinnen beantwortet wurden.

http://www.ammerbuch.de//bauen-umwelt/wohnbauentwicklung/wolfsberg-iii-sued-reusten