Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen in Ammerbuch

Betreutes Wohnen
Betreutes Wohnen

Lebten früher ältere Menschen überwiegend in der Gemeinschaft der Großfamilie, so sind sie heute meist auf sich alleine gestellt. Um Selbstständigkeit und Unabhängigkeit im Alter möglichst lange erhalten zu können, muss die Umgebung altengerecht gestaltet sein. Das Betreute Wohnen ist auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt, ersetzt aber nicht die Betreuung und Pflege eines Pflegeheimes, sondern hält den Bewohnern ein Leistungsangebot bereit, das ihnen eine selbstständige und eigenverantwortliche Lebens- und Haushaltsführung ermöglicht. Bei nachlassender Selbstständigkeit können hauswirtschaftliche und pflegerische Dienste gegen Entgelt abgerufen werden, um so das tägliche Leben zu erleichtern und den Schritt in ein Heim hinauszuzögern, vielleicht sogar zu vermeiden. Auch wenn ein Bewohner pflegebedürftig wird, soll die Betreuung und Pflege in "ambulanter Form" möglich sein. Erst wenn in der Wohnung keine ausreichende Pflege mehr gewährleistet werden kann, erfolgt der Umzug ins Pflegeheim.

Betreute Seniorenwohnungen

Die Kreisbaugesellschaft Tübingen mbH hat im Ammerbucher Gemeindeteil Entringen zehn betreute Seniorenwohnungen in der Kirchstraße 56 erstellt. Vor dem Gebäude ermöglicht die Bushaltestelle eine direkte Verbindung zur Ammertalbahn Richtung Herrenberg und Tübingen. Außerdem ist die Ortsmitte von Entringen in wenigen Gehminuten zu erreichen. Unter den insgesamt zehn Wohnungen stehen sechs Einpersonen- und vier Zweipersonenwohnungen zur Miete zur Verfügung.

  • Jede Wohnung verfügt über ein Wohn- und Schlafzimmer, einen Küchenraum, ein Bad mit bodenebener Dusche und unterfahrbarem Waschbecken, eine Diele sowie eine Terrasse bzw. einen Balkon.
  • Zu jeder Wohnung gehört ein abgeteilter verschließbarer Kellerraum.
  • Der Hauszugang und alle Räumlichkeiten innerhalb des Gebäudes und der Wohnungen sind barrierefrei zu erreichen.
  • Selbstverständlich ist ein Aufzug vorhanden.
  • Im Untergeschoss befindet sich die gemeinsame Waschküche, sowie der Trocken- und der Fahrradraum.
  • Über einen Verbindungsgang sind die Wohnungen direkt mit dem Samariterstift verbunden.
  • Die Gebäudereinigung und der Hausmeisterdienst werden durch geschultes Personal erbracht.
  • Das Haus verfügt über einen automatischen Türschließer und eine Sprechanlage.

Es ist im Alter besonders wichtig, dass in bestimmten Situationen schnell Hilfe gerufen werden kann. Deshalb sind in allen Räumen der Wohnung Auslöser für den Notruf vorhanden. Die Notrufzentrale befindet sich im angegliederten Samariterstift und ist rund um die Uhr besetzt, so dass bei Bedarf umgehend Hilfe durch fachkundiges Personal gewährleistet ist.

Welches sind die Voraussetzungen für Betreutes Wohnen?

Um eine betreute Wohnung beziehen zu können, benötigen Sie einen Wohnberechtigungsschein. Diesen erhalten Sie bei den Ammerbucher Bürgerbüros in den Rathäusern. Für den Bezug der Wohnungen gilt eine Altersgrenze von mindestens 60 Jahren. Ausgenommen von der Altersbeschränkung sind Personen mit Behinderungen, bei denen ein betreutes Wohnen erforderlich ist.

Das Betreute Wohnen in Ammerbuch nimmt bevorzugt Personen aus Ammerbuch auf.

Informationen und Vermittlung über die

Kreisbaugesellschaft mbH Tübingen
Hechinger Straße 22
72072 Tübingen
07071 9325-0
info(@)kreisbau.com
www.kreisbau.com