Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Schnelles Internet

Breitbandausbau

Das schnelle Internet ist in Ammerbuch angekommen!

  • Mit bis zu 100 MBit/s ins Internet.
  • Netz wurde mit neuester Technik ausgebaut. Ab dem 14.11.2016 verfügbar.
  • Rund 4.365 Haushalte im Vorwahlbereich 07073 profitieren von dem Ausbau.

Pressemitteilung vom 14.11.2016:

Wer gerne schnell im Internet unterwegs ist, kann sich doppelt freuen: Die Telekom baut ihr Netz im Vorwahlbereich 07073 aus und erhöht zugleich das Tempo. Dadurch werden rund 4.365 Haushalte bis Ende 2016 Vectoring-fähig. Im Gemeindeteil Altingen ist bereits heute schnelles Internet verfügbar.

Vectoring ist ein Datenturbo für das VDSL-Netz. Im Vergleich zu einem bisherigen VDSL-Anschluss (Very High Speed Digital Subscriber Line) verdoppelt sich das maximale Tempo beim Herunterladen auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Beim Heraufladen vervierfacht sich das Tempo sogar auf bis zu 40 MBit/s. Das hilft beim Austausch von Dokumenten, Fotos und Videos im Internet. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind.  

"Die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an ihren Internet-Anschluss steigen ständig", sagt Christel Halm, Bürgermeisterin von Ammerbuch. "Deshalb freuen wir uns, dass die Gemeinde jetzt vom Ausbau-Programm der Telekom profitiert. So wird Ammerbuch als Wohnort und Arbeitsplatz noch attraktiver."

„Wir wissen, wie wichtig schnelle Anschlüsse sind und deshalb bringen wir Jahr für Jahr mehr Menschen ins schnelle Internet als jedes andere Unternehmen, sagt Bernhard Ginter, Regionalmanager der Telekom Deutschland GmbH. Dafür investieren wir allein in Deutschland jedes Jahr bis zu vier Milliarden Euro.  

Drei Schritte zum schnellen Internet

  • Erstens: Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Multifunktionsgehäuse (MFG), die großen grauen Kästen am Straßenrand, wird das Kupferkabel durch Glasfaserkabel ersetzt. Glasfaser ist das schnellste Übertragungsmedium. Das hohe Tempo hat allerdings seinen Preis: Das Verlegen von Glasfaser kostet rund 70.000 Euro pro Kilometer.
  • Zweitens: Die Multifunktionsgehäuse werden mit moderner Technik ausgestattet und zu einer Art Mini-Vermittlungsstelle. Dort werden unter anderem die Datenpakete vom Kupferkabel auf die Glasfaser übergeben. Die MFG werden über das Ausbaugebiet verteilt. Die Entfernung zwischen Kunde und MFG soll möglichst gering sein. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit.
  • Drittens: Die Kupferleitung, die vom MFG zum Kunden führt, wird durch Vectoring-Technik schneller. Vectoring beseitigt die elektromagnetischen Störungen, die auf der Kupferleitung auftreten. Dadurch ist mehr Tempo beim Herauf- und Herunterladen möglich. Beim Herunterladen erhöht sich die Geschwindigkeit von 50 auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Beim Heraufladen vervierfacht sich die Geschwindigkeit von 10 auf bis zu 40 MBit/s. Das hilft beim Austausch von Dokumenten, Fotos und Videos im Internet. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind.

Ansprechpartner für den Breitbandausbau in der Gemeinde Ammerbuch:

  • Nicolai Reith
    Sachgebietsleiter Geschäftsstelle Gemeinderat, Sicherheit und Ordnung, EDV
    07073 9171-7111
    n.reith(@)ammerbuch.de

Gemeinde Ammerbuch, Rathaus Entringen, Kirchstraße 6, 72119 Ammerbuch