Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Bauplätze

Bauplätze der Gemeinde Ammerbuch

Leider kann die Gemeinde Ammerbuch derzeit keine Bauplätze anbieten.

Allgemeine Informationen zu Bauplätzen der Gemeinde Ammerbuch

Wer bekommt in Ammerbuch einen Gemeindebauplatz?
In den Vergaberichtlinien 2016 hat der Gemeinderat festgelegt, dass Bauplatzinteressenten, die seit 3 Jahren hier wohnen oder arbeiten oder in den letzten 10 Jahren hier gewohnt haben, berechtigt sind, einen Bauplatz von der Gemeinde zu erwerben.

Sie sind interessiert?
Interessenten melden sich bitte bei der Gemeinde Ammerbuch, Bettina Leber.
07073 9171-7146  07073 9171-7000 b.leber(@)ammerbuch.de

Wer entscheidet, ob ich einen Bauplatz erhalte?
Sofern Sie die Bauplatzvergaberichtlinien erfüllen, entscheidet die Verwaltung über den Verkauf des Bauplatzes, ansonsten der Gemeinderat.Nach der Zusage muss der Kaufvertrag innerhalb von 3 Monaten abgeschlossen werden, sonst verfällt die Zusage und das Grundstück ist wieder frei verkäuflich.

Wie erfolgt dann der Kauf?
Bei einem Termin beim Ammerbucher Notar wird der notarielle Kaufvertrag abgeschlossen. Alle Vertragsbeteiligten nehmen in der Regel teil.

Wie setzt sich der Kaufpreis zusammen?
Zum jeweiligen Preis pro m² kommen die Erschließungskosten für den Anschluss an Kanal, Kläranlage, Wasser und Straße in unterschiedlicher Höhe hinzu. Außerdem fallen noch Grunderwerbssteuer (ans Finanzamt) und Notargebühren an.

Wann muss ich zahlen?
Der Kaufpreis wird einen Monat nach Abschluss des notariellen Kaufvertrages fällig.

Ab wann darf ich bauen?
Nachdem ein Bauantrag bei der Bauverwaltung gestellt und dieser vom Landratsamt Tübingen (Baurechtsamt) positiv beschieden wurde.

Bis wann muss ich gebaut haben?
Die Gemeinde vereinbart im Kaufvertrag eine Bauverpflichtung mit Wiederkaufsrecht. Danach muss innerhalb von 5 Jahren nach dem notariellen Kaufvertrag ein bezugsfertiges Wohnhaus erstellt werden.

Wann steht mir die Kinderförderung zu?
Die Gemeinde Ammerbuch gewährt im Einzelfall eine Kinderförderung. Ein Rechtsanspruch auf diesen Förderbeitrag besteht aber nicht. Er beträgt:

  • für das 1. Kind 1.600,- Euro
  • für das 2. Kind 1.800,- Euro
  • und ab dem 3. Kind 2.000,- Euro je Kind.

Gewährt wird der o. g. Förderbetrag, sobald das Wohnhaus bzw. die Hauptwohnung vom Käufer selbst bezogen wird. Die Auszahlung erfolgt innerhalb eines Monats nach Vorlage des Nachweises über die Eigennutzung. Berücksichtigt werden dabei nur Kinder bis zum 18. Lebensjahr, für die der Bewerber zum Zeitpunkt des Abschlusses des Kaufvertrags nachweislich Kindergeld bezieht.

Vergaberichtlinie

Vergaberichtlinie
für den Verkauf von gemeindeeigenen Bauplätzen

Durch den Verkauf gemeindeeigener Bauplätze möchte die Gemeinde Ammerbuch zur Förderung des privaten Wohnungsbaus beitragen.  

Unsere Vergaberichtlinien sollen zu einer möglichst gerechten Behandlung der Bauplatzbewerber beitragen. Sie dienen als Leitsatz bei der Entscheidung über die Vergabe der Bauplätze. In Fällen, die nicht von den Richtlinien abgedeckt werden, trifft der Gemeinderat eine dem Sinn und Zweck dieser Richtlinien entsprechende Entscheidung.  

Ein Rechtsanspruch auf Zuteilung eines Bauplatzes und die Gewährung der Kinderförderung werden durch diese Richtlinien, auch bei Vorliegen sämtlicher Kriterien, nicht begründet. Der Gemeinderat behält sich in begründeten Einzelfällen Abweichungen von diesen Richtlinien vor.                

Vergaberichtlinie 2016 für den Verkauf von gemeindeeigenen Bauplätzen

Private Bauplätze

Wenn Sie einen Bauplatz suchen, haben Sie außerdem die Möglichkeit kostenpflichtige Anzeigen aufzugeben, um private Grundstückseigentümer zu erreichen. In Ammerbuch werden Anzeigen in unserem wöchentlich erscheinenden Amtsblatt "Ammerbuch Aktuell" bei der Böblinger Kreiszeitung (07031 620020), der Tageszeitung Schwäbisches Tagblatt Tübingen (07071 934-0) und im Gäuboten Herrenberg (07032 9525-0) gelesen.

Ansprechpartner für gemeindeeigene Bauplätze:

Gemeinde Ammerbuch, Rathaus Entringen, Kirchstraße 6, 72119 Ammerbuch