Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Streuobstwiesen

Das pralle Leben

Streuobstwiese bei Breitenholz
Streuobstwiese bei Breitenholz

Die weitläufigen Streuobstwiesen am Schönbuchhang und im Ammertal prägen die Landschaft Ammerbuchs ganz Besonders: Das Blütenmeer im Frühling und die leuchtenden Farben von Kirschen, Zwetschgen, Äpfeln und Birnen im Sommer und Herbst erfreuen uns ebenso wie die reiche Ernte und die köstlichen Produkte. Darüber hinaus sind die lichten "Obstwälder" mit hochstämmigen Obstbäumen auf bunten Blumenwiesen wahre "hot spots" der Artenvielfalt. Neben zahlreichen Vögeln tummeln sich dort bis zu 5.000 weitere Tier- und Pflanzenarten. Hinter Blütenmeer, Fruchtsegen und Artenvielfalt steckt jedoch eine Menge Arbeit. Die Bäume wollen gepflegt und die Wiesen darunter gemäht sein. Der Ertrag ist hart erarbeitet und selten angemessen entlohnt. Unterstützen Sie lokale Obstproduzenten und Bewirtschafter von Streuobstwiesen, in dem Sie Streuobstprodukte aus der Region kaufen, zum Beispiel den Ammerbucher Apfelsaft.

Förderung für die Pflanzung von Obstbaum-Hochstämmen in Ammerbuch

Hochstamm-Obstbäume in Ammerbuch

Zur Erhaltung unserer landschaftstypischen Streuobstwiesen organisiert die Gemeindeverwaltung in zweijährigem Turnus eine Zuschussmöglichkeit zur Pflanzung von hochstämmigen Obstbäumen. Die nächste Förderrunde ist für das Jahr 2018 geplant. Die Fördermöglichkeit wird dann an dieser Stelle sowie im Amtsblatt der Gemeinde bekannt gemacht.

Ammerbucher Apfelsaft

Ammerbucher Apfelsaft
Ammerbucher Apfelsaft

Die Lokale Agenda 21-Gruppe "Ammerbucher Apfelsaft" hat sich das Ziel gesetzt, durch den Verkauf örtlichen Apfelsafts die Ammerbuch prägenden Obstbaumwiesen in der bisherigen Form zu erhalten und in unserer immer dichter besiedelten Landschaft einen kostbaren Lebensraum für Tiere, Pflanzen und auch für uns Menschen zu erhalten. Die Äpfel für den Ammerbucher Apfelsaft kommen ausschließlich von Streuobstwiesen der Gemarkung Ammerbuch, die weder durch mineralisch-synthetische Düngung noch durch chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel behandelt wurden. Nach der Sammlung der Äpfel wird das Obst umgehend zur Kelterei Häussermann in Neckartailfingen transportiert. Hier werden die Äpfel in einer neuen und modernen Anlage gereinigt, gepresst und nach einer kurzen Zwischenlagerung in Flaschen abgefüllt.
Für das Mostobst erhält der Stücklesbesitzer, der sein Obst sammelt und bei der Sammelstelle abliefert, zum aktuellen Tagespreis des Obstes eine Zulage von 2,50 Euro je 100 kg.

Der Ammerbucher Apfelsaft ist

  • naturtrüb oder klar
  • ohne Zuckerzusatz
  • nicht aus Konzentrat
  • und besteht aus 100 % Direktsaft

Durch den Kauf von Ammerbucher Apfelsaft erwerben Sie nicht nur ein regionales Produkt hoher Qualität, sondern tragen zum Erhalt und zur Pflege ökologisch bedeutender Flächen und dem unverkennbaren Erscheinungsbild unserer Landschaft bei.

Der Saft ist bei folgenden Verkaufsstellen erhältlich:

  • Entringen: Raiffeisenmarkt, Zeppelinstraße 28
  • Pfäffingen: Edeka, Nagolder Straße 25
  • Reusten: "Der Laden", Jesinger Straße 9a

Ansprechpartner:
Agendagruppe Ammerbucher Apfelsaft
Andreas Maier
07073 500339

Streuobstwiesen-Börse

Streuobstäpfel
Streuobstäpfel
  • Sie sind auf der Suche nach einer Streuobstwiese?
  • Ihre Bäume hängen voll und Sie möchten das Obst mit anderen teilen?
  • Ihnen fehlt ein bestimmtes Gerät oder Sie haben eines zu viel?
  • Sie fahnden nach Obst einer bestimmten Sorte?

Nutzen Sie jetzt die neue Streuobst-Börse des Schwäbischen Streuobstparadieses! Dort können Sie kostenlos Gesuche und Angebote rund um das Streuobst inserieren. So finden die verschiedenen Streuobst-Interessen und -Interessierten hoffentlich leicht und schnell zusammen - zum Wohle des Frucht- und Blütenparadieses vor unserer Haustür! Hier gelangen Sie direkt zur Streuobst-Börse für das ganze Gebiet des Streuobstparadieses. Einfach per Klick den Landkreis Tübingen auswählen und alle Angebote und Gesuche im Kreis auf einen Blick sehen oder gleich selbst inserieren.

Schwäbisches Streuobstparadies

Logo Streuobstparadies
www.streuobstparadies.de

Die Gemeinde Ammerbuch ist Mitglied des Vereins "Schwäbisches Streuobstparadies". Ziel des Vereins ist die Erhaltung der größten zusammenhängenden Streuobstlandschaft Europas. Das rund 26.000 Hektar große Gebiet erstreckt sich zwischen Alb und Neckar - Ammerbuch liegt mittendrin.

Mehr über das Schwäbisches Streuobstparadies erfahren Sie unter www.streuobstparadies.de

Dort finden Sie Veranstaltungshinweise, Tipps zur Bewirtschaftung von Streuobstwiesen und zur Verwertung des Obstes und vieles mehr.

Streuobstkonzeption Baden-Württemberg

www.streuobst-bw.info
www.streuobst-bw.info

Im August 2014 hat die Landesregierung ihre neue Streuobstkonzeption vorgestellt. Eine ausführliche Broschüre mit den Zielen und Aktivitäten der Konzeption sowie zahlreichen Hintergrundinformationen - auch zu Fördermöglichkeiten - finden Sie unter:

Blumenbunte Streuobst-Wiesen erhalten

Blumenwiesen
Blumenwiesen

Der Blick fällt immer zuerst auf die Bäume. Jedoch gebührt auch den Wiesen unter den Bäumen besondere Aufmerksamkeit. Mit der richtigen Pflege ergänzen und verlängern sie die Blütenpracht der Bäume bis in den Herbst hinein und sorgen dafür, dass sich eine vielfältige Tierwelt wohlfühlt. Was Streuobstwiesenbewirtschafter beachten sollten, hat der Landschaftserhaltungsverband Tübingen in einem Merkblatt zum Download zusammengestellt.

Links zum Lebensraum Streuobstwiese

Wer mehr über den faszinierenden Lebensraum der Streuobstwiesen erfahren will, wird bei den folgenden Links fündig:

  • www.streuobst-bw.info: Streuobstportal des Landes Baden-Württemberg mit Informationen zur Streuobstkonzeption des Landes und Fördermöglichkeiten für die Streuobstwiesenbewirtschaftung

Ansprechpartnerin:

Silvia Huber
Sachgebiet Bauverwaltung, Boden, Natur
Gemeinde Ammerbuch, Rathaus Entringen, Kirchstraße 6, 72119 Ammerbuch
07073 9171-7145
s.huber(@)ammerbuch.de